Di

05

Aug

2014

Sicher unterwegs mit einem Dreirad

Sicher im Strassenverkehr mit einem Dreirad

Viele unserer Kunden berichten uns, dass sie schon immer viel mit dem Fahrrad unterwegs gewesen sind. Irgendwann bekommen sie Gleichgewichtsstörungen oder aufgrund von Bewegungseinschränkungen können sie nicht mehr mit einem herkömmlichen Fahrrad fahren. Ihre Kinder oder Enkel bringen sie dann meistens auf die Idee, es doch einmal mit einem Dreirad zu versuchen. Nach einer ersten Probefahrt mit einem Dreirad für Erwachsene sind sie so begeistert, dass sie sich auch für ein Dreirad entscheiden. Da das Fahrgefühl jedoch ein ganz anderes ist, müssen ein paar Besonderheiten beim Fahren mit einem Dreirad berücksichtigt werden.

Stabilität eines Dreirads

Dreirad für Erwachsene

Den Umstieg vom einem Fahrrad auf ein Dreirad beschreiben viele unserer Kunden zunächst als ungewohnt. Beim Fahren mit dem Fahrrad sind sie es gewohnt, beim Lenken auch das Gewicht zu verlagern. Beim Dreiradfahren ist die Gewichtsverlagerung eher kontraproduktiv. Viele berichten am Anfang, dass sie den Eindruck haben, das Dreirad ziehe immer leicht nach links oder rechts. Deswegen unser Rat an unsere Kunden: Üben Sie zunächst in Ruhe das Lenken mit Ihrem Dreirad auf einem großen Platz und gewöhnen Sie sich in Ruhe an das neue Fahrgefühl. Bevor es losgeht, sollte der Fahrer stets überprüfen, ob der Sattel richtig eingestellt ist und ob der Reifendruck ausreicht. Es kann am Anfang auch helfen, zusammen mit jemandem aus der Familie zu üben, der dem Dreiradfahrer Rückmeldung geben kann. Der optimale Sitz auf dem Dreirad ist, wenn der Fahrer leicht mit dem Oberkörper nach vorne gebeugt ist. Beide Hände befinden sich idealerweise am Lenker. Um Vertrauen in die Stabilität des Dreirads zu gewinnen, sollte der Fahrer sich ruhig mal nach links und rechts beugen, um sich davon zu vergewissern, dass das Dreirad dabei nicht umkippt.

Inspektionen und Wartung für das Dreirad

Dreirad Komfort

Mit dem Lenken sollte sich der Dreiradfahrer absolut sicher sein, bevor er sich in den Straßenverkehr wagt. Das Lenken funktioniert am besten, wenn der Oberkörper beim Lenken einfach aufrecht bleibt und lediglich der Lenker bewegt wird. Es müssen also weder der Oberkörper, noch die Beine beim Kurvenfahren mitbewegt werden. Beim Hochfahren einer Bordsteinkante gilt: Mit dem Dreirad im rechten Winkel hochfahren. So bleibt das Dreirad stabil und kippt nicht um. Für die Sicherheit des Dreiradfahrers ist es wichtig, dass regelmäßige Inspektionen und Wartungen durchgeführt werden. Bei vielen Kunden erleben wir, wenn sie sich erst einmal an die Fahrweise mit einem Dreirad gewöhnt haben, dass sie davon kaum noch absteigen wollen.

Sie interessieren sich für ein Dreirad? Dann besuchen Sie eines unserer Dreirad-Zentren und machen Sie eine Probefahrt mit ihrem Wunsch-Dreirad. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Experten vom Dreirad-Zentrum

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    robert zwilling (Montag, 11 August 2014 16:37)

    ich freue mich auf eine Probefahrt