Do

16

Apr

2015

Dreiräder für die Via Regia

Übergabe Fun2Go

Das Dreirad-Zentrum Frankfurt unterstützt mit einem Dreirad-Tandem Fun2Go das Projekt „Reisen für alle“. Das Ziel dieses Projektes ist es, Menschen mit einer Behinderungen die Möglichkeit zu geben, an Radreisen oder Ausflügen teilzunehmen. Jetzt werden für das Projekt weitere Sponsoren gesucht, damit noch mehr Dreiräder entlang der Via Regia-Route zur Verfügung gestellt werden können.

Dreiräder: Mobilität für Senioren und Behinderte

Das Fun2Go ist ein Dreirad-Tandem, auf dem zwei Fahrer nebeneinander sitzen und sich somit auch während der Fahrt unterhalten können. Der Beifahrer hat die Möglichkeit mitzutreten, muss es aber nicht. Das Fahren mit dem Fun2Go macht Spaß und ermöglicht Senioren und Menschen mit einer Behinderung, wieder mobil und in Gemeinschaft unterwegs zu sein. Das ist ein großer Gewinn an LebensqualitätEntlang der Via Regia (die längste und älteste Landverbindung zwischen Ost- und Westeuropa) sollen nun weitere solcher Dreiräder aufgestellt werden. Werner Stüber, der Initiator des Projekts möchte damit dazu beitragen, dass sich kranke und ältere Menschen wieder bewegen, anstatt sich zurückzuziehen und noch mehr Mobilität und Lebensqualität einzubüßen. Dreiräder tragen dazu bei, dass Menschen auch im Alter und mit einer Behinderung am Leben teilhaben können.

Ausflüge unternehmen mit einem Dreirad

Ausflüge unternehmen mit einem Dreirad

Ab heute, dem 16. April 2015 gibt Werner Stüber Termine für kleinere Tandem-Touren von Meilenstein zu Meilenstein bekannt. So können interessierte Dreiradfahrer testen, wie es sich beispielsweise mit einem Fun2Go Tandem-Dreirad fährt. Buchungen nimmt Herr Stüber unter der Telefonnummer (0 69) 57 92 48 entgegen.

Sie interessieren sich für Dreiräder? Dann besuchen Sie gerne eines unserer Dreirad-Zentren und machen Sie eine Probefahrt mit einem Dreirad. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Experten vom Dreirad Zentrum

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    petra (Donnerstag, 30 April 2015 20:36)

    Das ist eine sehr tolle Idee! Mir gefällt es sehr gut, dass sich Herr Stüber für die Mobilität von Behinderten einsetzt. Weiter so und ich hoffe, dass sich Sponsoren für das Projekt finden!!!