Dreirad und Multiple Sklerose

Dreirad als Alternative für Menschen mit multipler Sklerose

Multiple Sklerose hat unterschiedliche Erscheinungsformen. Häufig kommt es zu Empfindungsstörungen an Armen und Beinen oder zu Sehstörungen. Auch Muskelfunktionen können eingeschränkt sein. Betroffene mit multipler Sklerose fühlen sich dann kraftlos und es kann zu Lähmungen, Muskelsteifigkeit, sowie zu Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen kommen. Fahren mit einem Fahrrad kommt dann meist nicht mehr infrage, weil die Gefahr zu stürzen zu groß ist. Eine andere Möglichkeit sind Dreiräder, um trotz multipler Sklerose aktiv bleiben zu können. Die Gesamtkonzeption von Dreiräder verhindert ein Umkippen und so bieten Dreiräder Menschen mit Multipler Sklerose ausreichend Stabilität und Sicherheit.

Multiple Sklerose: sicheres Fahren mit einem Dreirad

Sicher unterwegs mit einem Dreirad

Das Dreirad ist bereits im Stand stabil und ermöglicht ein sicheres und leichtes Aufsitzen. Der Einstieg ist tief und breit. Heutzutage gibt es viele verschiedene Dreiradmodelle: sportlich, klassisch, mit oder ohne Elektromotor. Die Auswahl ist so groß, dass jeder das passende Modell für sich findet. Ausschlaggebend für Menschen mit multipler Sklerose, die sich für ein Dreirad entscheiden, ist die wiedergewonnene Mobilität und Freiheit. Ein Dreirad bedeutet, dass sie wieder einfach losfahren können, unabhängig und ohne auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Sie sind wieder mobil, unabhängig von Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Für viele unserer Kunden ist das von unschlagbarem Wert. 

Dreirad: wiedergewonnene Mobilität

Mobilität und Dreirad

Die Vorteile, die mit einem Dreirad verbunden sind, sind vielfältig: Der Fahrer oder die Fahrerin kann die täglichen Einkäufe damit erledigen, Freunde besuchen oder längere Ausflüge machen. Wenn die Familie Spaziergänge unternimmt, kann man sie mit dem Dreirad begleiten. Ein Dreirad bedeutet für Menschen mit multipler Sklerose nicht einfach nur ein Fortbewegungsmittel zu haben, sondern es ist ein zusätzlicher Gewinn an Lebensqualität. In der Handhabung ist ein Dreirad einfach. Bei der elektrischen Variante, einem Elektrodreirad, das mit einem Motor ausgestattet ist, muss man immer noch mittreten. Das hat einen Trainingseffekt auf die Beine. Der Motor bei einem Dreirad macht das Treten nur leichter. Der Fahrer hat dadurch den Eindruck, geschoben zu werden. Steigungen lassen sich mit einem Elektrodreirad besonders leicht überwinden. 

Dreiradmodelle: für Menschen mit multipler Sklerose

Sie interessieren sich für ein Dreirad? Dann laden wir Sie herzlich in ein Dreirad-Zentrum in Ihrer Nähe zu einer Probefahrt ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt aufnehmen und Probefahrt vereinbaren

Experten Dreirad Zentren Dreiräder für Menschen mit Gleichgewichtsstörungen