HASE BIKES baut eine neue Halle

Größer, schneller, besser - Diese Vorteile bringt die neue Produktionsstätte mit sich

Der heutige Newsartikel bietet einen besonderen Blick hinter die Kulissen von HASE BIKES. Für eine bessere Produktion wird ein neues Gebäude auf dem Gelände der historischen Zeche Waltrop gebaut.

 

Eine stolze Gesamtgröße von 3.000 qm umfängt die neue Halle. Somit wird dies das größte der vier Gebäude von HASE BIKES auf dem Zechengelände sein. Durch das starke Wachstum der Firma in den letzten Jahren, ist ein weiterer Bau notwendig - somit hat HASE BIKES die Möglichkeit, die Produktion umzustellen. Dadurch kann schneller und effizienter gearbeitet werden und es können gleichzeitig mehrere Bikes hergestellt werden. Da Bikern ja bekanntlich auch die Umwelt sehr am Herzen liegt, wird auch die Halle nachhaltig mittels einer Photovoltaikanlage mit Strom versorgt. Für die Heizung wird Erdwärme genutzt.

Mit Liebe zum Bike gebaut

Wie läuft die bisherige Produktion bei HASE BIKES ab? Aktuell ist es bei der Fabrikation so, dass ein Mitarbeiter an einem Montage-Karussell steht. Zusammen mit Helfern montiert dieser in einer Arbeitswoche acht Räder. Da jedoch an mehreren Bikes gleichzeitig gearbeitet wird, ist der Platz eng und die Monteure stehen sich oft gegenseitig im Weg. Leider zur Zeit nicht die optimalste Situation, jedoch wird sich dies in naher Zukunft ändern. Mit der neuen Anfertigung wird eine Gruppe von Mitarbeitern nach und nach die unterschiedlichen Montageschritte an einem einzigen Rad ausführen, bis am Ende ein komplett montiertes HASE BIKE steht. 

 

Die Produktionsfläche der neuen Halle wird bei etwa 2.260 qm liegen. Somit ist ausreichend Platz für eine produktive und effektive Arbeit gewährleistet. Der restliche Platz wird zum einen für das Wohl der Mitarbeiter in Form eines Mitarbeiter-Cafés genutzt, zum anderen wird dort ein zusätzlicher Lagerraum Platz finden. 

Produktionskapazität mal drei!

Nicht nur die Mitarbeiter von HASE BIKES profitieren von der neuen Halle, sondern auch die Endkunden. Durch die optimierten Bedingungen für Mitarbeiter, kann die Produktionskapazität enorm erhöht werden. Denn mit dem neuen Gebäude und der linearen Montageart hat HASE BIKES nämlich das Potential, die Produktion um 300 Prozent zu steigern. Und keine Sorge, einen Qualitätsverlust wird es auf gar keinen Fall geben!

 

Natürlich wäre es ja auch zu schön um wahr zu sein wenn alles reibungslos nach Plan laufen würde. Denn aktuell ist HASE leider durch die Corona bedingte schwierige Materialbeschaffung ausgebremst. Doch die Firma bleibt optimistisch: “Wenn diese Lieferungen nächstes Jahr endlich eintreffen, sind wir mit der neuen Halle bestens vorbereitet”.

 

Die aktuelle Pandemie ist jedoch die größte Herausforderung für HASE BIKES. “Die Liefersituation und die damit verbundenen Wartezeiten und Kosten sind die größte Herausforderung”, so HASE. Aufgrund der Dringlichkeit, sollte der Bau aber dennoch dieses Jahr stattfinden. Der Einzug ins neue Quartier ist für Ende November/Anfang Dezember geplant.

 

Eine neue Halle die bessere Bedingungen für Mitarbeiter schafft und somit für eine Verdreifachung der Produktion sorgt - das klingt doch wahnsinnig gut! Wir sind gespannt auf das neue HASE Gebäude und werden Sie selbstverständlich über die weiteren Fortschritte informieren.